Slider

 

 

Mittwoch, 24. Juni 2015

Middle of june 2015 - Bike Festival Selime - Göreme - Blackseacost

 
 
After I relaxed two days in Haymana I decided to relaxe another day there. :P My next big destination will be Göreme. On my way is the salty lake, called Tuz Gölü, which I passed. Here are some impressions. :)

Nachdem ich zwei Tage in Haymana entspannte, hielt ich es für eine gute Idee, noch einen weiteren Tag zu entspannen. ;p Mein nächstes großes Ziel ist Göreme. Auf dem Weg dorthin passiere ich den salzige See, auch Tuz Gölü genannt. Hier einige Eindrücke. :)

 
Street in Haymana.
Straße in Haymana.
Direct on the first day, after the rest I had gradients of 10% and more..
Direkt am ersten Tag nach der Ruhe hatte ich Steigungen von 10% und mehr zu bewältigen.
Colorfull flower. :)
Farbenfrohe Blume. :)
and a view more...
und noch ein paar...
and more... :P
und mehr... :P
little calfs along the road. :)
kleine Kälber entlang der Straße. :)
This is how the turkish man relax in the evening.
So sieht es aus, wenn türkische Männer ab Abend relaxen.
So when germans do. :p
So wenn es deutsche tun. :p
This picture shows Hakan and Serdar with there families. As I arrived in the afternoon to find a place to sleep they offered me Cay and where really friendly. In the morning they where there again and they invited me to breakfast. After that they wanted to give me some money, as I left. Of course it is only a feeling, and I don't know how well situated they where, but it seems to me, that the ones who had less, want to give the most!
 
Diese Bilder zeigen Hakan und Serdar mit ihren Familien. Als ich am Abend ankam boten sie mir gleich Chai an und waren sehr nett. Als ich am morgen aufwachte waren sie wieder da und luden mich zum Frühstück ein. Anschießend wollten sie mor noch etwas Geld geben, als ich weiter bin. Natürlich kann ich nichts über ihre Situation sagen und es ist nur ein Gefühl, aber ich glaube das hier wieder die, die nicht so viel hatten, am meisten geben wollten.

Hakans Familie. :)

My accommodation for the night. Here I hade to argue with some streetdogs in the night.
Meine Unterkunft für die Nacht. Hier musste ich mich mit Straßenhunden drum streiten in der Nacht.
Here you see the salty lake - Tuz Gölü.
Hier sieht man den salzigen See - Tuz Gölü.
Yes it is that pink. :)
Ja er ist so pink. :)

Me how god made me. :P
Ich, wie Gott mich schuf. :P

Here an impressive salt crystal.
Hier ein eindrucksvoller Salzkristall.

Me infront of Tuz Gölü.
Ich vor Tuz Gölü.
Works not only for birds... :P
Hilf nicht nur bei Vögeln... :P
Nice weahter...
Schönes Wetter...
Bad weahter...
Schlechtes Wetter...
 
 

My residency for the night. (as you can see, I collected some stones in front of the door, just in case some dogs will visit me tonight :D )
Meine Residenz für die Nacht. (wie man sehen kann sammelte ich ein paar Steine vor der Tür, nur für den Fall das die Hunde mich wieder besuchen würden die Nacht :D )

My house - at the end of the rainbow. :)
Mein Haus - am Ende des Regenbogens. :)
 
Here the view out of my "livingroom". :)
Hier ein Blick aus meinem "Wohnzimmer". :)

This night I made a nice photo of a flash, hitting the ground. :)
Diese Nacht machte ich ein schönes Foto von einem Blitz wie er im Boden einschlug.
 
In warmshowers I contacted a Host – Melih – how told me something about a bicycle festival... I'm on my way through turkey and should stop for cycling three days in circles? For now it doesn’t sound really interesting for me. But after I arrived and talked to Melih, how organizes the festival, I had a better understanding of what is waiting for me. The local bicycle crew decided three daytrips in one of the nicest places in turkey. Usually I mostly drive on the mainroads. So I have the chance, to drive hidden paths, without my luggage and 150 other crazy cyclists? Also the festival is sponsored by the city, which means that the three days of camping and the food during the festival is for free. Here we go! :)
 

In Warmshowers kontaktiere ich Melih, einen Host, der mir etwas über ein Fahrradfestival erzählt... Ich bin auf dem Weg durch die Türkei und soll halt machen, um dann drei Tag lang im Kreis zu fahren? Noch bin ich nicht wirklich überzeugt. Doch nachdem ich angekam und mit Melih sprach, der das Festival organisierte, hatte ich ein besseres Verständnis von dem, was mich erwartete. Die örtliche Fahrradcrew hatte in einer der schönsten Gegenden der Türkei drei Tagesrouten ausgesucht. Normalerweise fuhr ich entlang der Hauptstraßen. So hatte ich die Chance versteckte Pfade, ohne mein Gepäck zusammen mit 150 anderen verrückten Radlern zu fahren. Dazu wurde das Festival von der Stadt gesponsort, was bedeutete, dass ich weder für die drei Tage camping, noch für die Verpflegung während des Festivals bezahlen musste. Auf gehts! :)
 
From Aksaray we startet to the festival ground. Some of the guys came that day from Adana, wich is 200 KM far way. So I won't beef about my already 45 KM that day. :P
Von Aksaray starteten wir zum Festival Gelände. Einige der Jungs kamen den Tag aus Adana, was 200 KM entfernt ist. Da möchte ich mit meinen bisher 45 KM den Tag mal nicht meckern. :P


 
In that holes they farmed the pigeons to fertilize with there dirt.
In diesen Löchern wurden Tauben gezüchtet, um mit deren Dreck zu düngen.
After you read the complete post, you can laugh with me about my being proud of my first explored cave in that region. :P
Nachdem du den Beitrag komplett gelesen hast, kannst du mit mir über meine erste entdeckte Höhle in der Region lachen. :P
The Ihlara valley is our camping destination.
Das Ihlara Tal ist unsere Campinggelegenheit.
Here you see some real caves....
Hier siehst du ein paar echte Höhlen....
...and how has been attentive, saw already the STARWARS Sign. :D (The sign is the most famous thing at all - its a camping space, with nothing more related to Starwars)
...und wer aufgepasst hat, hat schon das STARWARS Zeichen gesehen. :D (Das Schild ist das tollste an der ganzen Nummer - es handelt sich um einen Campingplatz, mit nichts mehr, dass an Starwars erinnert als diesem Schild)
Caves in the Ihlara valley.
Höhlen im Ihlara Tal.



This night I cached one more flash with my camera. :)
Diese Nacht erwischte ich noch einen Blitz mit meiner Kamera. :)
kkrrrssschhhhhhhhttpppaaaaaoooowwwww!!!
kkrrrssschhhhhhhhttpppaaaaaoooowwwww!!!

The next morning a bus arrived and everybody was preparing his bicycle. :)
Am nächsten Morgen kam ein Bus an und jeder bereitete sein Fahrrad vor. :)
Campingspace.
Campingplatz.




Finally everybody was ready...
Schlussendlich war jeder fertig...

...and we started!
...und wir starteten!
On the road!
Auf der Straße!
The people from the festival involved me warmly in the group.
Die Leute vom Festival nahmen mich herzlich in die Gruppe auf.



Here at one of the goals for day 1. A nice church at the hill.
Hier auf einem Etappenziel von Tag 1. Eine schöne Kirche am Berg.

Bevor the lunch a view about this wonderful village.
Vor dem Mittagessen ein Blick über dieses wundervolle Dorf.
Our campingspace from the top. :)
Unser Zeltplatz von oben. :)

Who soul'd know that we will sleep here in the next days...
Wer sollte ahnen, dass wir hier die Tage drin nächtigen würden..
 
 
After we arrived in the camp on the second day, there was a big excitement. Heavy rainfall warning! For this desert-like region the first since the last 20 years. So we dismantled our tents and searched for a shelter. After a view to and fro we decided to chance it in the caves. So we not just found a dry place, we also found a small dog, which was fallen in a hole in one of the caves. After we tried to force him out of the hole in every language (turkey, french and german...) we spoke, the feisty Alper jumped in the hole and pulled him out. The dog, not older than a half year, was a bit shy at the beginning. But after he adapt to the new situation he jumped the hole night happy around us. The hole night was clear, but everything happens for a reason... so we saved a little life in this night. :)
 
Nachdem wir am zweiten Tag zurück ins Camp einliefen, gab es große Aufregung. Unwetterwarnung! So etwas hat die sonst wüstenähnliche Region die letzten 20 Jahre nicht erlebt. So hieß es für uns Zelte abbauen und nach einem Unterschlupf umsehen. Nach ein paar mal hin und her beschlossen wir unser Glück in den benachbarten Höhlen zu versuchen. Hier wurden wir auch gleich 500 Meter weiter fündig. Nicht nur ein trockenes Plätzchen, sondern auch ein kleiner Hund, der in ein Loch gefallen war warteten auf uns. Nachdem wir in allen Sprachen (Türkisch, Deutsch, Französisch...) versuchten den kleinen aus dem Loch in das er gefallen war zu locken, sprang der beherzte Alpert hinein und holte den kleinen mit einem Ruck heraus. Der Hund, nicht älter als ein halbes Jahr, war zu Beginn noch etwas ängstlich, doch schnell gewöhnte er sich an das fröhliche Treiben außerhalb der Höhlen und sprang den ganzen Abend um uns herum. :) Die ganze Nacht über war ein sternklarer Himmel, aber alles hat seinen Grund... so retteten wir ein kleines Leben in dieser Nacht. :)

 

 

Here Franchon and Gabriel are setting up the tent for the night. :)
Hier bauen Franchon und Gabriel das Zelt für die Nacht auf. :)
It is not the flash, that is not working at the roof - the roof is so dark, that you don't see it. ^^
Es ist nicht der Blitz, der an der Decke nicht funktioniert - sie ist einfach so schwarz, dass man es nicht sieht. ^^
Here they maybe made something like wine!?
Hier wurde vermutlich etwas wie Wein hergestellt!?

Here you see the small dog in the hole, where he didn't came out by himself.
Hier sieht man den kleinen Hund im Loch, aus dem er alleine nicht mehr herausgekommen wäre.
And a one, which didn't made it... :(
Und einer, der es nicht geschafft hat.... :(
Here he flipps around our firespace... :)
Hier flippt er um unsere Feuerstelle... :)
He was always close to us. When I was going to toilette he even follows me. I thought about to take him with me, but I think even if i made it, in my flat in Frankfurt it will be like a cage for him.
Er war immer nahe bei uns. Wenn ich mal auf Toilette gegangen bin, folge er mir. Ich dachte darüber nach ihn mit mir zu nehmen, aber ich denke wenn ich es gemacht hätte, wäre es in meiner Wohnung in Frankfurt wie ein Käfig für ihn.
Here our parkingspace in the big caves.
Hier unser Parkplatz in den großen Höhlen.
The neighborhood. :)
Die Nachbarschaft. :)
A view in front of the caves.
Ein Blick vor den Höhlen. 

The caves...
Die Höhlen...
 



Mr. Happy :)

Sooo cute... :)
Sooo süß... :)

oooohhh.... :)

Next day we had an off-road day! :)
Am nächsten Tag hatten wir einen Off-Road Tag! :)


Founcha und Gabriel - flying without there luggage. :)
Founcha und Gabriel - fliegen ohne ihr Gepäck. :)

Old traditional houses.
Alte traditionelle Häuser.


In the past they buried the people in there own houses.
In der Vergangenheit begruben sie die Leute in ihren Häusern.


Here our idyllic lunch place.
Hier unser idyllischer Platz zum Mittagessen.

Irfan and a bit of me. :)
Irfan und ein bisschen von mir. :)
Koray is whatching the canyon.
Koray blickt über den Canyon.
Through this canyon we gonna ride our bikes! :D
Durch diesen Canyon fahren wir unsere Räder! :D
But bevor a little historical stop....
Doch zuvor ein kleiner historischer Stop....
Here they made the lamp oil for the region and all the caves.
Hier stellten sie das Lampenöl für die Region und all die Höhlen her.


Gabriel showes us, how it feels to ride down the cable stones :D
Gabriel zeigt uns, wie es sich anfühlt, die Pflastersteine herunter zu fahren. :D

Riding beside the river in the canyon.
Fahren neben dem Fluss im Canyon.



 

Sometimes it was that steppy, that we had to carry our bikes.
Machmal war es so steil, dass wir unsere Räder tragen mussten.

Everybody made it up!
Jeder kam hoch!

And everybody made it down again!
Und jeder kam wieder runter!


Adventure tour! :)
Abenteuer Tour! :)

Me in the Valley!
Ich im Tal! :)

On day three we first went through some fields and after this to the great mountain Hassan. He hase a high about 3100 Meters and we drove on a sidearm to an old roman settlement.

An Tag drei fuhren wir erst durch ein paar Felder und anschließend zu dem großen Berg Hassan. Er hat eine Höhe von 3100 Metern und wir fuhren auf einen kleine Seitenarm zu einer alten römischen Siedlung.

Here with the great mountain in the back.
Hier mit dem großen Berg im Hintergrund.

Turkisch washing street. :)
Türkische Waschstraße. :)
Great view again!
Großartige Aussicht mal wieder!
Here we carried our bikes up the mountain.
Hier trugen wir unsere Räder den Berg hoch.
Made it!
Geschafft!
Old roman city.
Alte römische Stadt.




At the last day we had a really big shower in the end. Time to let the bikes get clean. :D
Am letzten Tag hatten wir noch mal eine richtig große Dusche zum Schluss. Zeit die Räder waschen zu lassen. :D
 
Four days passed by and we had a great time! I felt like in a family with all the people from the festival. I'm happy that I had the possibility to join it! Thanks for everything, special to Melih who invited me! 


After the Festival I startet with Gabriel and Fanchon, a pair from france. First we went to the caves of ABIG – the bicycle crew from Aksaray. They where clean and had a little terrace with a GREAT view! :) Then we went to Derinkuyu where the underground city is. It has 8 floors and 10.000 people where living here in the last time, where it was used. The city is connected to the most of the normal cities on the ground and connected via a tunnel system. All the tunnels can be closed separately and where constructed like a labyrinth.

 

Vier Tage gingen vorbei und wir hatten eine großartige Zeit. Ich fühlte mich in der Gemeinschaft vom Festival sehr willkommen und familiär aufgenommen. Ich bin sehr froh darüber, dass ich das Festival besucht habe! Danke für alles, speziell an Melih, der mich einlud.
 
Anschließend startete ich mit Franchon und Gabriel, einem pärchen aus Frankreich. Erst fuhren wir zu den Höhlen von ABIG, der Bicycle Crew from Aksaray. Sie waren sauber und hatten eine Terrasse mit einer WUNDERVOLLEN Aussicht! :) Danach fuhren wir nach Derinkuyu zur untergrund Stadt. Sie hat 8 Ebenen und wurde zuletzt von 10.000 Menschen bewohnt. Die Stadt ist über ein Tunnelsystem mit den überirdischen Städten verbunden. All diese Tunnel können separat geschlossen werden und sind einem Labyrinth ähnlich aufgebaut.
 
 
Here a picture of our private cave from the ABIG crew! Thanks for the invitation! :)
Hier ein Bild von der Privathöhle der ABIG Crew! Danke für die Einladung! :)
Here the view from the terrace!
Hier der Blick von der Terrasse!
It was really spacious inside the cave.
Es war sehr geräumig in der Höhle.
I could make my first experiences with the trombone. :D
Ich durfte erste Erfahrungen mit der Posaune machen. :D
And after this I get a private concert!
Und anschließend bekam ich ein Privatkonzert!
With a great view. :)
Mit großartiger Aussicht. :)
Next day on the way we saw a hawk or an eagle?!
Am nächsten Tag sahen wir einen Falken oder einen Adler?!
Really nice!
Sehr schön!
Undergroundcity in Derinkuyu.
Untergrundstadt in Derinkuyu.
Really tiny stairs.
Sehr enge Treppen.

Gabriel dreamed of stamping grapes. :D
Gabriel träumt davon Trauben zu stampfen. :D

School inside the caves.
Schule in den Höhlen.
Here an overview how the caves looked like.
Hier eine Übersicht, wie die Höhlen ausgesehen haben.
Finally we made it to our destination: Göreme!
Schlussendlich haben wir es ans Ziel geschafft: Göreme!
 
Göreme in Cappadokia! A destination on my trip, that I was looking forward to, since a long time. One of the nicest cities in hole turkey, which is constructed in between the caves and rock formations. After a long time eventual in a hostel with a bed and a toilette. My body celebrated this with a further sickness. After eight days riding without breakday, in the rain, sleeping in tents now my body has to pay tribute. 40 degree of fewer and shivering attacks. What a pleasure, that Franchon and Gabriel supported me with the bare necessities. :) So it pop down fast. :) Here I had my fist balloon ride, and think it is one of the nicest spots where you get offered this chance. Also we walked one day through the valleys and had the feeling, we have to take a picture every 2 meters. I hope it became not to much. Generally the place is highly recommended! :D
 
 
Göreme in Kappadokien! Ein Ziel meiner Reise, dass ich schon seit langer Zeit vor Augen hatte. Die wohl schönste Stadt der Türkei, die inmitten der alten Höhlen und Felsformationen gebaut ist. Nach langer Zeit endlich mal wieder in einem Hostel, mit Bett und Toilette. Mein Körper feierte dies, indem ich mal wieder Krank war. Für acht Tage fahren, ohne Pause, mit Gewitter und schlafen im Zelt sollte mein Körper nun seinen Tribut zollen. 40 Grad Fieber und Schüttelfrost. Ein Glück haben Franchon und Gabriel mich mit dem nötigsten versorgt und es ging auch relativ schnell wieder vorbei. Hier hatte ich meinen ersten Ballonflug, an denke ich einem der schönsten Orte auf der Welt, an denen es angeboten wird. Weiterhin sind wir einen Tag durch die verschiedenen Täler gelaufen und man musste alle 2 Meter ein Foto machen. Ich hoffe es sind hier nicht zu viele. Generell ist der Ort sehr empfehlenswert! :D
 
Me in front of Göreme. :)
Ich vor Göreme. :)
Arrived in the hostel, we had a cuddle puddle in the basement. :)
Angekommen im Keller hatten wir einen Katzenkuschelhaufen im Keller. :)

Here the view from our Hostel - Terra Vista (highly recommended)
Hier die Sicht von unserem Hostel aus - Terra Vista (hoch empfohlen)
Terra Vista.
At 5 o'clock in the morning the balloon was starting.
Um 5 Uhr morgens startete der Ballon.

I in the balloon. :)
Ich im Ballon. :)
The love-valley.
Das Love-Valley (Liebestal).
A see full of balloons at the sky.
Ein Meer von Ballons am Himmel.

The Red and Rose valley.
Das Red und Rose valley.



Two balloons are kissing each other (usually they do this in the love-valley).
Zwei Ballons küssen sich (normalerweise machen sie das im Love-valley).

 











This was how my neighbor looked like... for the hole hour of riding! :P
Das war wie mein Nachbar geguckt hat.... die ganze Stunde Flug über! :P






This is how it lookes like from our hostel terrace. :)
So hat das ganze von unserer Hostel Terrasse ausgesehen. :)


 
With Jonas and Etienne (not in the picture) on the way to Ürgüp we met a man with a solar bike.
Mit Jonas und Etienne (nicht auf dem Foto) auf dem weg nach Ürgüp trafen wir einen Mann mit Solarbike.

Ürgüp.
 
Leonidas, Me, Jonas, Etienne. :)

OOooohhh and a visit in the basement again. :)
OOooooooohhh und noch ein Besuch im Keller. :)

 

Next day our walk through the valleys. (Jonas)
Nächsten Tag unser Marsch durch die Täler.

Leonidas in the Valley. :)
Leonidas im Tal. :)

Stones everywhere... white stones, black stones...

...big stones... small stones...

...bridgestones...



Mulberrys.
Maulbeeren.
Picked up Dara. :)
Dara aufgelesen. :)


Adnan and Dara talking about the beauty of this place. :)
Adnan und Dara unterhalten sich über die Schönheit dieses Ortes. :)

Between the rocks always little fields.
Zwischen den Felsen immer kleine Felder.
Leonidas, Dara and Jonas.
Leonidas, Dara und Jonas.
Me and Jonas.
Ich und Jonas.
Also Dara hat to make a lot of photos!
Auch Dara musste viele Fotos machen!


Me thinking about the meaning of live... :P
Ich denke über den Sinn des Lebens nach... :P




 






Wildlife! :D

Back in Göreme.
Zurück in Göreme.



ooohhh cuddel puddle! :D (they wanted to make MIAAAUUU but there was no sound when they opened there mouths) :P
Oooohhh Katzenkneul! :D (sie wollten MIAAAUUU machen, aber wenn sie ihren Mund öffneten kam kein Ton heraus) :P
Sunset in Göreme. :)


Leonidas enjoying the Sunset in Göreme. :)
Leonidas genießt den Sonnenuntergang in Göreme. :)
 
After some nice days in Göreme I went with the bus to Trabzon. Here it was a completely contrast to the nice and relaxed Göreme. First I wanted to spend one day here, but after I arrived, I decided to leave as fast as possible. :P Than I rode the street along the cost of the black sea. This region is famous for its tea and produces around 6% of the world tea amount.
 
Nach ein paar schönen Tagen in Göreme ging es mit dem Bus weiter nach Trabzon. Hier war ein kompletter Kontrast im Gegensatz zum schönen und entspannten Göreme. Erst wollte ich hier einen Tag verbringen, doch nachdem ich angekommen war, entschied ich mich, so schnell wie möglich weiter zu ziehen. :P So fuhr ich die Straße entlang der Schwarzmeerküste. Diese Gegend ist berühmt für ihren Tee und produziert 6% des Welt Teebedarfs.



Day 100 I camped at the beach!
An Tag 100 habe ich am Strand gezeltet!

:D

Turkish U-Boot.

View out of my hotel room in Cayeli, a small city over Rize.
Aussicht aus meinem Hotelzimmer in Cayele, einer kleinen Stadt über Rize.
 
 
This journey is a journey full of acquaintances and goodbyes. Barely you get used to a hand full of people, and everything is changing. Either you are leaving, or somebody else of the group goes ahead. I don't meet that many cyclists, so it is mostly a coming and going for myself. There are times, where you enjoy the silence and the being lonely.. the freedom. Also, there are times, where you wish you had some company. Even when you are among people, there are moments, that the language barriers block conversation in a normal way, so you are lonely again. But time by time, you get used to it. You feel yourself alone being in good company and growing on your experiences.
 
Diese Reise ist eine Reise der Bekanntschaften und Verabschiedungen. Kaum hat man sich an eine Hand voll Leute gewöhnt, ändert sich alles. Man selber verlässt den Ort, oder ein Teil der Gruppe zieht weiter. Radreisende treffe ich nicht viele, so ist es meist eher ein kommen und gehen für mich. Es gibt Zeiten da genießt man die Stille und Einsamkeit... die Ungebundenheit. Dann wieder gibt es Zeiten in denen man sich Gesellschaft wünscht. Auch wenn man mitten unter Leuten ist, gibt es doch Momente, in denen die Sprachbarrieren einen an einer normalen Konversation hindern, so ist man wieder alleine. Doch man lernt sich immer mehr alleine in sehr guter Gesellschaft zu wissen und wächst an seinen Erfahrungen. :)

 

 

Comments   

#12 dentist 2019-08-22 17:30
Heya i'm for the first time here. I came
across this board and I find It truly useful & it helped me out much.
I hope to give something back and help others like you aided me.
#11 parkolas 2019-08-11 03:25
Just want to say your article is as surprising. The clarity in your post is just cool and
i can assume you are an expert on this subject. Well with your permission allow me to grab your feed to
keep up to date with forthcoming post. Thanks a million and
please keep up the rewarding work.
#10 bulgaria 2019-08-11 01:31
Aw, this was an exceptionally good post. Spending some time and actual effort to generate a great article… but what can I say… I hesitate a whole lot and never seem to
get anything done.
#9 parkolas 2019-08-02 07:54
I am in fact grateful to the owner of this site who
has shared this wonderful post at at this time.
#8 dentist 2019-07-29 00:31
Wow, incredible weblog layout! How long have you ever been blogging
for? you made running a blog look easy. The overall glance of your website is fantastic, as neatly as the content!
#7 paris 2019-07-27 19:56
I got this web site from my buddy who shared with me
on the topic of this site and at the moment this time I am visiting this web site and reading very
informative content at this place.
#6 tourident 2019-07-23 09:58
There is certainly a great deal to know about this topic.
I love all the points you have made.
#5 bulgaria 2019-07-21 18:30
I just couldn't depart your web site before suggesting
that I really loved the standard info a person supply in your visitors?
Is going to be again incessantly in order to check up on new posts
#4 Parkolas 2019-07-07 21:30
My brother recommended I might like this blog. He was totally right.
This post actually made my day. You cann't imagine simply how much time I had spent for this information! Thanks!
#3 parkolas 2019-07-07 12:25
bookmarked!!, I like your web site!

Add comment

Security code
Refresh