Slider

 

November - Byebye bike! India, Goa, Agra, Varanasi

 
After a long time looking forward, my brother Julian and me finally arrived in Goa! He was visiting me for his three weeks vacation. Honestly I struggled a bit, about what to report from these weeks. The most sights we visited, where only open at night and had names like Club Curlies, Cafe Lilliput, UV Bar, Shiva Valley, Blue Diamond and so on... So we enjoyed the party life in Goa, the people there and not at least the fooooood. Goa is a place the people call "India light". This is an expression I totally agree with. Cause everything is a bit more western here (also the prices). But for me a good place to start my India tour.

Together with my brother Julian, we drove to Arambol beach. There I had a reunion with my friend Sascha. I know him from the Namaste Hostel in Tbilisi. Now we said namaste in India. :) Julian and me found a nice first home with two floors. The upper floor is like a big balcony with a roof, curtains, a small "kitchen corner" to cut some vegetables and a bed on it. The lower floor comes with a bed and a bathroom. Very nice. In the first week, like the most europeans entering India, Julian was sick. Luckily my digestion seems to be stronger. I felt good. After the week, we moved forward to Anjuna beach. Here we took a room at the White Negro Resort. A nice place, with a garden and a really dedicated crew! Here we stood for the last two weeks in Goa.

 
 
Nachdem ich mich lange darauf gefreut habe, erreichte ich mit meinem Bruder Julian endlich Goa! Er besuchte mich in seinen drei Wochen Urlaub. Um ehrlich zu sein wusste ich hier anfangs nicht so recht, wovon ich berichten sollte. Die meisten Sehenswürdigkeiten die wir besichtigt haben, waren nur nachts geöffnet. Sie trugen Namen wie Club Curlies, Cafe Lilliput, UV Bar, Shiva Valley, Blue Diamond und so weiter... Wir genossen das Partyleben auf Goa, sowie die Menschen und nicht zuletzt das Esssseeeennn! Goa wird auch "Indien light" genannt. Dem stimme ich voll zu! Denn alles ist ein wenig westlicher hier (auch die Preise). Doch für mich ein guter Start für meine Indien tour.

Zusammen fuhren wir nach Arambol Beach. Hier traf ich meinen Freund Sascha wieder. Ich kannte ihn aus dem Namaste Hostel in Tbilisi. Nun sagten wir uns in Indien Namaste. Julian und ich suchten uns eine schöne Unterkunft mit zwei Stockwerken. Im oberen hatten wir eine art überdachten Balkon mit Vorhängen rund herum, einer Küchenecke zum Obst zubereiten und einem Bett. Im unteren Geschoss dann ein Bett und ein Bad. Sehr schön! In der ersten Woche ging es Julian wie den meisten Europäern die nach Indien kommen und er war erstmal krank. Glücklicherweise schien meine Verdauung abgehärtet zu sein. Ich fühlte mich gut! Nach einer Woche ging es weiter Richtung Anjuna Beach. Hier nahmen wir ein Zimmer im White Negro Resort. Ein schönes Resort mit Garten und einer sehr bemühten Crew! Hier blieben wir dann die restlichen beiden Wochen in Goa.
 
Reunited :)
Wiedervereint :)
Chilling in da hood.
Too wired to live, too rare to die! This nice tattoo from Ben is made out the three elements - the movie, the book and the comic.
Too wired to live, too rare to die! Dieses schöne Tattoo von Ben ist aus den drei Elementen, dem Buch, dem Film und dem Comic gemacht.
Me and Sascha, back in business! :D Was nice to see you again!
Ich und Sascha zurück im Geschäft! :D War schön dich wieder zu sehen!
View from our upper floor of our home.
Blick von unserem oberen Stockwerk unseres zuhauses.
     
Here how a typical backyard in Goa looks like.
Hier wie ein typischer Hinterhof in Goa aussieht.
Fresh cancer.
Frischer Krebs,

gggrrrrrrrr

Julian, Ben and Amanda.
Arambol Beach to the right...
Arambol Beach zur rechten...
...to the middle...
...zur Mitte...
...and to the left.
...und zur linken.
Donna and Dan.
While we where passing this spot a few times this artworks where created.
Während wir diese Stelle öfters passierten entstanden diese Kunstwerke.

The gang going to the sweat lake.
Die Gang geht zum süßen See.
Afterwards we wen't in the jungle, to meet the Baba, a guy who is sitting/living there since 38 years.
Anschließend gehen wir durch den Jungle zu Baba, einem Mensch der da schon 38 Jahre sitzt/lebt.
Baba at the left surrounded by some visitors.
Baba links umgeben von Besuchern.
Grooving under the mangrove.
Grooven unter der Mangrove.
Take if you need, give if you can.
Nehme wenn du brauchst, gebe wenn du kannst.


My favorite dessert in India - Hello to the queen.
 
  • Rub honey and chocolate syrup around bowl
  • Add a layer of biscuits and add dry fruits and then pour some chocolate syrup and honey.
  • Add a layer of ice cream and pour some chocolate syrup
  • Add a layer of banana and dry fruits
  • Add some chocolate syrup and honey to it.
  • Add another layer of ice cream.
  • Repeat a layer of biscuits and add some dry fruit
  • Again add some chocolate syrup and honey
  • Add another layer of ice cream and garnish with dry fruits and chocolate syrup.
  • Serve fresh and cold!
 
Mein Lieblingsnachtisch in Indien - Hello to the queen.
 
  • Reibe Honig und Schokoladensirup in eine runde Schale
  • füge eine Schicht Busquitte und getrocknete Früchte hinzu, dann wieder Honig mit Schokoladensirup
  • füge eine Schicht Eiscreme hinzu und übergieße es mit Schokoladensoße.
  • füge eine Schicht Banane und getrocknete Früchte hinzu
  • füge eine Schicht Schokoladensirup und Honig hinzu
  • füge eine Schicht Eiscreme hinzu
  • wiederhole eine Lage Bisquitte und trockene Früchte
  • füge Schokoladensirup und Honig hinzu
  • eine weitere Schicht Eiscreme hinzu und garniere sie mit trockenen Früchten und Schokoladensirup
  • Kalt und frisch servieren!
A guy caught a reeeeaallly big fish. "How much do you wan't for it?"...."No no.. this one is for the family!".  Really sympathetic!
Ein man fing einen eeeeecht großen Fisch. "Wie viel willst du für ihn haben?"..."Nein nein... der ist für die Familie!". Wirklich sympathisch.
Artwork is growing!
Das Kunstwert wächst!
 
Finally!
Schlussendlich!
Amazing Artworks!
Beeindruckende Kunstwerke!
Three years after my brother put it there! Still connected with Anjuna! :D
Drei Jahre nachdem mein Bruder ihn hier angebracht hat! Immer noch connected mit Anjuna! :D
Logistic 100 - Things you can transport on a scooter. - Palmen?!
Logistik 100 - Dinge die man auf einem Roller transportieren kann. - Palmen?!
Here the Club Curlies, an open air location.
Hier der Club Curlies, eine open air lokation.
Next morning a visitor in the garden.
Am nächsten Morgen ein Besucher im Garten.
Thanks to Julian we had salami and could make a wonderful breakfast.
Dank Julian hatten wir Salami und konnten ein wundervolles Frühstück zaubern.
Yes or no?! Finally Julian bought this nice mask.
Ja oder nein?! Schlussendlich kaufte Julian diese schöne Maske.
Two bulls passing the marked. :)
Zwei Bullen laufen über den Markt. :)
Yes we had a lot of missions to do. One of it was the tailor.
Ja wir hatten viele Missionen zu erfüllen. Eine davon war der Schneider.
Another one where some orders from back home. Here at the hippie marked.
Eine andere waren Bestellungen von zuhause. Hier ein Stand vom Hippie Markt.
Big maintenance job.
Große Inspektion.
Place to be in Anjuna - the Tantra.
Hier bist du richtig in Anjuna - das Tantra.
 
The Tripple-Bananaaaa :)
Die dreifach Banane :) 
Fresh sugar cane water. :)
Frisches Zuckerrohrwasser.

After a week we moved to Anjuna. Here in the guesthouse White Negro.
Nach einer Woche zogen wir nach Anjuna. Hier ins Guesthouse White Negro.

Construction in India.
Bauen in Indien.
Streets from Anjuna.
Die Straßen von Anjuna.
 
If you have a bad day... it could be worser!
Wenn du einen schlechten Tag hast... es kann schlimmer kommen!
Fresh coconut water...
Frisches Kokosnusswasser....
...and fresh coconut meat.
...und frisches Fruchtfleisch.
Indian guys also loooove selfies. :)
Auch die Inder liiiieben selfies. :)

Julian and me, enjoying the Indian food!
Julian und ich genießen das Indische Essen!
 
WATCH OUT!!! WATCH OUT!!! A BAT!!!
GUCK MAL!!! GUCK MAL!!! EINE FLEDERMAUS!!!
Zoomed in...
Reingezoomed...

This day we spend a shopping day with Donna and Dan in Mapusa, a city which is known for the good fabrics.
Diesen Tag verbrachten wir zusammen mit Donna und Dan in Mapusa, einer Stadt die für ihre guten Stoffe bekannt ist.
Julian and Dan are impressed by the dessert.
Julian und Dan sind begeistert vom Nachtisch.

Lemon Pepper.
Zitronen Pfeffer.
Fresh spices.
Frische Gewürze.

HOT HOT HOT!!! :D
Power nap!
Buying some fabrics.
Stoffe kaufen.
Group picture with some random Indians.
Gruppenfoto mit ein paar zufälligen Indern.
At the tailor. One shirt in total around 7,90€.
Beim Schneider. Ein Hemd komplett rund 7,90€.
Buying some original Indian Chai!
Etwas original indischen Chai kaufen!
Firework! When I learned once in Goa - we celebrate to less! Every night you have even one firework ;P
Feuerwerk! Wenn ich eins in Goa gelernt habe - wir feiern zu wenig! Jede Nacht gibt es irgendwo ein Feuerwerk ;P
Fresh chicken out of the ton!
Frisches Huhn aus der Tonne!
Streets of Mapusa.
Straßen von Mapusa.
yeeehaaaaa!!!


Enjoying out last sunset together.
Den letzten gemeinsamen Sonnenuntergang genießen.
 
After three nice weeks Julian left in the night to drive to the airport. Was really nice that you visited me and we had such a nice time together. :) Made me a bid homesick afterwards, but that is normal I would say. In the morning I made my way to the bus stop, to catch my train. Big trouble with the ticket. First they where sold out. Than they told me to buy a emergency ticket, which will work 100%, cause they always reserve some seats. So I should come one day bevor in the morning again. Bullshit! Sold out again. Of course also for the next days already. So I went to the train station. Without any ticket or seat reservation. I had to drive around two hours. After I waited another two hours I finally got a place in the sleeper class. Not only that! I payed only the half of the price compare to the ticket shops in Goa. Jackpot! Unfortunately they stole my mobile in the train. This is a pity, but I thought about a slower lifestyle anyway. Here it comes! :)
 
Nach drei schönen Wochen fuhr Julian Nachts von Goa aus zum Flughafen. Es war wirklich schön, dass du da warst und wir so eine schöne Zeit zusammen hatten. :) Hat mir zwar im Anschluss etwas Heimweh bereitet, aber das ist normal denke ich.
Am Morgen machte ich mich auf die Socken in Richtung Bushaltestelle um meinen Zug zu erwischen. Mit dem Ticket war es ein hin und her. Als ich buchen wollte, waren schon alle Züge voll. Erst hieß es das ein Notfall Ticket auf jeden Fall frei sei. Man müsse nur am Tag vorher buchen. Pustekuchen. Ausverkauft! Auch für die nächsten Tage natürlich. So ging ich ohne Ticket oder jedweder Sitzplatzreservierung mit all meinem Gepäck zum Bahnhof. Dieser war rund zwei Stunden Busfahrt entfernt. Dort angekommen erhielt ich nach 2 Stunden warten nicht nur  mein Ticket, sondern zahlte dafür auch nur den halben Preis, im Vergleich zu den Händlern in Goa. Jackpot! Leider wurde mir im Zug das Handy geklaut. Das ist zwar sehr ärgerlich, doch dachte ich sowieso über eine "Entschleunigung" nach. So kam sie von alleine. :) 
 
Here you see how nice dogs and human live together.
Hier sieht man wie schön Hunde und Menschen zusammenleben.
First train ride in India.
Erste Zugfahrt in Indien.
Here you see the three beds per side in the sleeper class. The one in the middle is to fold up.
Hier seht ihr die drei Betten pro Seite in der Schlafwagenklasse. Das Mittlere ist zum Hochklappen

Beautiful landscape in India. So much water.
Wunderschöne Landschaft in Indien. So viel Wasser.


While we entered Delhi there where hole city party full of rubbish. And in the middle of it humans living.
Während wir in Delhi einfuhren passierten wir ganze Stadtteile bestehend aus Müll. Mitten drin wohnten Menschen.
The most impressive parts I unfortunately couldn't catch with the camera.
Die beeindruckendsten Teile konnte ich leider mit der Kamera nicht einfangen.
Very impressive in India is how the youngsters without shyness act with strangers, talk with them and make fun with them. The shyness we know from young kids in Germany mostly not exist.
Sehr beeindruckend in Indien ist, wie die Jungen Menschen ganz ohne Scheu auf fremde Zugehen, mit ihnen sprechen, Spass machen und agieren. Die Schüchternheit, die man bei uns von Kindern manchmal kennt, gibt es hier kaum.
Mainstation in New Delhi.
Hauptbahnhof in New Delhi.
After 40 hours of traveling, a stolen mobile and only 4 hours of sleep I finally arrived at Agra and the great Taj Mahal!
Nach 40 Stunden reisen, einem gestohlenen Handy und dann nur 4 Stunden Schlaf im Hotel erreichte ich schlussendlich Agra und das Taj Mahal!
The first ape I saw in India. :)
Der erste Affe den ich in Indien sah. :)
The entry gate.
Das Eintrittstor.
Here the great Taj Mahal. 
Hier das große Taj Mahal.



The hole building is out of marble. Very impressive are all the details and the 100x100meter marble platform where the building stands on.
Das gesamte Gebäude ist aus Mamor. Sehr beeindruckend hierbei sind all die Details und die 100x100 Meter Mamor Plattform auf dem das Grabmal errichtet ist.
Side building.
Seiten Gebäude.
Some details.
Einige Details.
This fine combs are also made out of marble!
Diese feinen Waben sind ebenfalls aus Mamor gefertigt!
Some more details.
Einige weitere Details!

The famous mirror effect from the Taj Mahal.
Der berühmte Spiegeleffekt des Taj Mahal.
:)
After the Taj Mahal I was sooo tired that I decided to stay the rest of the day at the trainstation to wait for my train. Also my feet where hurting like hell, cause I carried my bag the hole day with me. While I was waiting at the Station in Agra, I could watch the monkeys, which live here. This is better than cinema!
Nach dem Taj Mahal war ich soooo müde, dass ich beschloss den Rest des Tages am Bahnhof zu verbringen und auf meinen Zug am Abend zu warten. Auch taten meine Füße weh, da ich meinen Rucksack den ganzen Tag herum getragen hatte. Während ich am Bahnhof wartete konnte ich den Tag über den Affen zusehen, die hier leben. Besser als Kino!
Sometimes they jump down to steel some fruits or like here bread from the people.
Manchmal springen sie runter und stehlen ein paar Früchte oder wie hier Brot von den Leuten.
Sometimes I went to the ticket center to cuddle the fresh puppies.
Manchmal ging ich rüber zum Ticket Schalter um die frischen Welpen zu knuddeln.
And again watching the monkeys. :D
Und wieder Affen gucken. :D
Jacob and Jakob. :) He is a smart 13 year old Indian. He want to become a pilot one time, like me in my childhood. :) He speaks already a reaaally good englisch! Wish you all the best my friend! :)
Jacob und Jakob. :) Er ist ein 13 jähriger kluger Inder. Eines Tages möchte er Pilot werden, so wie ich mal in meiner Kindheit. :) Er sprich schon ein wiiiirklich gutes Englisch! Wünsche dir nur das beste mein Freund! :)
And again in the train. This time on my way to Varanasi.
Und wieder im Zug. Dieses mal auf meinem Weg nach Varanasi.
Agra culture in India
Agrarkultur in Indien.
Still there is a lot of handwork.
Hier wird vieles noch mit der Hand gemacht.
In India it is common to throw your rubbish out of the window of the train. Here is a Result. (Once when I didn't throw my rubbish out of the window the hole section looked angry at me. I had the feeling if I know explain them, that it is not a good thing to throw it out, they gonna eat me!!! :P)
In Indien ist es üblich seinen Müll im Zug einfach aus den Fenster zu werfen. Hier das Ergebnis. (Einmal als ich meinen Müll nicht aus dem Fenster warf, wurde ich vom gesamten Abteil so böse angeguckt, dass ich das Gefühl hatte wenn ich ihnen jetzt erkläre, dass es nicht gut ist, seinen Müll aus dem Fenster zu werfen, würden sie mich auffressen!!! :P)
Poor workers on the fields.
Arme Arbeiterinnen auf dem Feld.

 
Arrived in Varanasi. This is the holiest city for hindus in India. The hindus believe, that if they die in Varanasi and get burned here, there soul will run out of the circle of reincarnation and go in the nirvana. Also a lot of other religions one came to Varanasi and build a temple here. So it is a place with a lot of spirit and energy of the different religions. 
The city itself has in the area around the ganges a lot of tiny streets where you easily can get los in. Sometimes it is to small for three people next to each other, which is no reason not to drive with a motorbike trough it. The smells here are also very intense. From the positive to the negative. Pure India!
 
Angekommen in Varanasi. Dies ist die heiligste Stadt für Hindus und ganz Indiens. Die Hindus glauben, dass wenn sie in Varanasi sterben und verbrannt werden, sie dem Kreis der Reinkarnation entfliehen können und Ihre Seele im Nirvana landet. Auch haben sich in dieser Stadt viele andere Religionen niedergelassen, die Tempel und Gebetsstätten nach ihrem Glauben errichteten. So ist es ein Ort voller Geist und Energien der verschiedenen Religionen.
Die Stadt selbst ist direkt am Ganges geprägt von sehr schmalen Gassen, in denen man sehr einfach verloren gehen kann. Manchmal sind diese so schmal, dass keine drei Leute nebeneinander gehen können, was aber niemanden davon abhält, mit einem Motorrad durch zu rasen. Auch die Gerüche sind hier sehr intensiv. Vom positiven bis zum Negativen. Indien Pur!
 
Varanasi from the top.
Varanasi von oben.
Monkey business!
Youngsters! :)
 
The hole city is surrounded by stupas. A legend says around 84.000 in the hole region.
Die gesamte Stadt it gesäumt von Stupas. Einer Legende nach 84.000 in der gesamten Region.
 
Streets of Varanasi.
Die Straßen von Varanasi.
 
Ironing like a pro!
Bügeln wie ein Profi!
All along the streets you see guys preparing chewing tabacco. It is very funny cause when they chew it, the hole mouth is full, the lips are red and they can't speak proper. But in the same time they are to greedy to spit it out. So it sounds like when somebody talks to you, who is brushing his teeth. :D
Überall entlang der Straßen sitzen Männer und präparieren Kautabak. Es ist sehr lustig, denn wenn sie ihn kauen ist der gesamte Mund voll und die Lippen sind rot. Da sie zu gierig sind es auszuspucken, ist es wie mit jemandem zu sprechen, der gerade dabei ist seine Zähne zu putzen. :D
 
Here you see the wood supplies for the burning ghats.
Hier seht ihr die Holzvorräte der brennenden Ghats.
A boy with his paper dragon.
Ein Junge mit seinem Papierdrachen.
 
Wedding ceremony.
Hochzeitszeremonie.
What you can't see here, is that the groom carries his wife on a string after him.
Was ihr hier nicht sehen könnt ist, dass der Bräutigam seine Frau an einem Strick hinter sich herzieht.
 
 
Nice streetart.
Schöne Straßenkunst.
 
 
 
 
Fresh vegetables :)
 
Gaylord Icecream! :D
 
The burning ghats. Here the hindus burn there dead people. Afterwards they put the ash in the ganges. These firespaces never stop to burn. The government tries to implement a electrical burning to reduce the air pollution wich is really high in this city.
Die brennenden Ghats. Hier verbrennen die Hindus ihre Toten und streuen die Asche anschließend in den Ganges. Die Regierung ist bemüht eine elektrische Verbrennung zu etablieren, da die Luftverschmutzung in der Stadt sehr hoch ist.
A bath in the ganges near the burning Ghats washes you free from your sins.
Ein Bad neben den brennenden Ghats wäscht die Menschen frei von ihren Sünden.
If a child younger that 10 years old dies, they throw it without burning in the ganges, cause it has no soul in there believing. If you look in the faces you can see people who just saw such a child. I think thats enough so I spare it to show a picture of dead babies in my blog. Floaters are really ugly anyway....
Wenn ein Kind jünger als 10 Jahre stirb, wird es ohne Verbrennungszeremonie in den Ganges geworfen, da man glaubt, dass sich in diesem jungen Alter noch keine Seele entwickelt hat. Auf diesem Bild seht ihr ein paar Leute, die einen solchen Vorfall vorbei schwimmen sahen. Ich denke das ist genug und werde in meinem Blog keine toten Babys zeigen. Wasserleichen sind auch ziemlich hässlich...
At this place there are some ceremonies every night.
An diesem Platz finden jede Nacht Zeremonien statt.
The hole riverside along you have those stairs.
Die ganze Uferpromenade entlang hat man diese Stufen.
This is the house of the royal family which ruled here in the past. The elevator was lifted by humans.
Hier das Haus der königlichen Familie, die hier in der Vergangenheit regierte. Der Fahrstuhl wurde hier von Menschen hoch und runter gezogen.
I think in Germany we would call this a swimming nut shell? :D
Ich glaube in Deutschland würden wir das eine schwimmende Nussschale nennen? :D
Here the big ceremony. I would say around 2000 to 3000 people along the riverside.
Hier die große Zeremonie. Ich würde sagen um die 2000 bis 3000 Menschen am Ufer.
 
Here you see all the boats which bustle along the riverside to watch the ceremony.
Hier sieht man all die Boote die sich entlang des Ufers tummeln um die Zeremonie zu beobachten.
The toughest job! Boys jumping from boat to boat to sell there stuff.
Der mutigste Job! Jungs die von Boot zu Boot springen um ihre Sachen zu verkaufen.
Fire, incenses and singings to rhythmic sounds form the ceremony.
Feuer, Weihrauch und Gesänge zu rhythmischen Klängen formen die Zeremonie.
Afterwards we went to eat something. Here you see the crazy streets of Varanasi.
Anschließend gingen wir etwas essen. Hier sieht man die verrückten Straßen von Varanasi.
Here you see the Trainstation at 4 o'clock in the morning.
Hier seht ihr den Hauptbahnhof um 4 Uhr morgens.
This is how the people had to stand for seven hours.
So mussten die Menschen für sieben Stunden stehen.
I was lucky - I had a place to sit on some iron rods for these seven hours. *AUA*
Ich hatte Glück - so konnte ich die sieben Stunden auf ein paar Eisenstangen sitzen. *AUA*
Afterwards around four hours in a bus, to look forward to another seven hours in the bus!
Anschließend vier stunden im Bus um sich auf weitere sieben Stunden im Bus zu freuen!
But again I was lucky and hat a seat. As you may recognize - the bus here has one seat more per line. But it is not wider than our busses. So you can imagine how comfortable also a seat here is.
Aber wieder war ich Glücklich und hatte einen Sitzplatz. Wie du vielleicht bemerkt hast - der Bus hier hat einen Sitze mehr in jeder Reihe. Jedoch sind die Busse nicht breiter als bei uns. So könnt ihr euch den Komfort hier vorstellen.
Finally I reached the border to Nepal!
Schlussendlich erreichte ich die Grenze zu Nepal!
 
After 30 days in India I am honestly a bit happy to leave it. What dosen't mean, that I wouldn't recommend to go there, or that I will not come back. But my time was overshadowed by heavy thoughts that I had to bother with.
 
As I was in Dubai, I hired the Al Manama Cargo Company to ship my bicycle, winter clothes, my hole camping stuff and some other things to India. Two indian guys came to pick up my stuff. With one of them I had a nice conversation. He told me, that he is a DJ like me, so we had a connection to each other. We stood in contact about whatsapp and facebook for the following three weeks. He wanted a copy of my passport for the customs and everything took time. Meanwhile I thought that it would be a good idea to ship my stuff to Bangkok. No problem and don't worry about the payment. There all my alarm bells where ringing. After a short research in the internet, I found out, that a lot of people where getting cheated by this guys. All I had is a little peace of paper in my hands. So I called the german embassy the next day. They directly offered me some help. The cargo company got a last chance, to deliver the stuff to the address where they picked it up in Dubai. As assumed nothing happened. So now the actions with the police will start. Stress stress stress and for now bye bye bike! How it will go on with the cycling now i didn't know. Also it is very depressing that my nice tent where I lived in the last half year and my nice bags with all the signings and greetings from all over the way are gone. In total I have a financial damage around 4500€. Things for which I sold my car. Presents from friends and colleges which where invested in the equipment. All gone...
 
Also I realize how I lost my trust in the people somehow. I didn't leave my stuff in a taxi, which I booked for one day, no matter that the man gave me his id. When I am with new people I also realize that I don't trust. A really shitty feeling while traveling! So I close this blog entry with a bit depressed feelings. But anyway I wish everybody a nice christmas time! Tomorrow I will go to hike trough the himalaya. I think there I will have time, to sort my mind a bit!
 
Cheers!
Jakob :)
 
Nach nun genau 30 Tagen in Indien bin ich ehrlich gesagt froh, es wieder hinter mir zu haben. Das heißt nicht, dass ich Indien nicht empfehlen würde, oder wieder nach Indien kommen werde. Doch meine Zeit wurde überschattet von schweren Gedanken die ich mir machen musste. 
 
Noch als ich in Dubai beauftragte ich die Al Manama Cargo Gesellschaft dazu mein Fahrrad sowie meine komplette Campingausrüstung und meine Winterklamotten nach Indien zu schicken. So kamen in Dubai zwei Inder die meine zwei Pakete entgegen nahmen. Mit einem der Zusteller habe ich mich beim Abholen sehr nett über Musik und Goa unterhalten. Er sei ebenfalls DJ und so hatten wir gleich einen Draht zu einander. Während den drei Wochen in Goa schrieben wir immer wieder in Whatsapp miteinander. Er wollte noch für den Zoll eine Kopie meines Passes haben, so habe ich diesen eingescannt und geschickt. Nach einiger Zeit kam mir der Gedanke, es besser nach Bangkok schicken zu lassen. Alles kein Problem. Mach dir auch keine Sorgen um Geld (wegen dem Bezahlen). Jetzt klingelte es an meiner Tür. Nach einer kurzen Recherche im Internet fand ich heraus, dass mit dieser scheinbar seriösen Cargo Gesellschaft sehr oft Dinge einfach nicht ankommen. Das einzige was ich habe, ist ein blöder Zettel in der Hand. Am nächsten Tag rief ich die deutsche Botschaft an, die sogleich ihre Hilfe anbot. Die Cargo Gesellschaft hat noch eine letzte Frist bekommen, die Pakete zurück an die Absenderadresse in Dubai zu liefern. Wie erwartet ist dies nicht geschehen. Nun wird die Polizei bemüht, meine Sachen wieder zu beschaffen. Stress stress stress und so heißt es nun erstmal bye bye bike. Wie es mit dem Fahrradfahren weiter geht, weiss ich noch nicht genau. Auch ist es ziemlich deprimierend mein schönes Zelt, sowie meine Taschen mit all den Unterschriften und Grüßen der Menschen auf dem weg nicht mehr wieder zu sehen. Alles in allem habe ich einen Finanziellen Schaden von rund 4500 Euro. Dinge für die ich mein Auto verkauft habe. Geschenke von Kollegen und Freunden, die in Equipment für die Reise einflossen. Alles weg.... 
 
Ich merkte, wie ich nun allem und jedem gegenüber misstrauisch bin. Ich wollte meine Sachen nicht in einem Taxi liegen lassen, dass ich für einen Tag gebucht hatte, obwohl der Mann mir seinen Pass gab. Auch wenn ich mit neuen Leuten - locals - unterwegs bin, merke ich immer wieder, wie misstrauisch ich bin. Ein sehr unschönes Gefühl beim Reisen... So schließe ich diesen Blogeintrag mal mit leicht deprimierten Worten, wünsche aber trotzdem euch allen eine schöne Weihnachtszeit! Morgen gehe ich im Himalaya wandern und denke, dass ich dort die Zeit habe meine Gedanken ein wenig zu sortieren!
 
Cheers, 
Jakob :)

 

 

Comments   

#29 rodzicelstwo 2020-10-26 16:15
I'd like to find out more? I'd like to find out some additional information.
#28 naprawa laptopa 2020-09-24 17:09
Please let me know if you're looking for a writer for your weblog.
You have some really great articles and I think I would be a good asset.
If you ever want to take some of the load off, I'd absolutely love to write some content for
your blog in exchange for a link back to mine.
Please blast me an e-mail if interested. Cheers!
#27 best 2020-09-24 12:54
Heya i am for the first time here. I found this board and I find It truly useful
& it helped me out much. I hope to give something back and aid others like you aided me.
#26 lifestyle 2020-09-18 16:01
Hello there! This post could not be written much better!

Looking through this article reminds me of my previous roommate!
He constantly kept talking about this. I am going to forward this post to him.
Pretty sure he's going to have a great read. I appreciate
you for sharing!
#25 fotografia 2020-09-18 10:13
Hi there! Do you know if they make any plugins to help with SEO?
I'm trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I'm not seeing very good results.
If you know of any please share. Appreciate it!
#24 naprawa laptopa 2020-09-17 20:53
Hi there I am so grateful I found your blog page, I really found you
by error, while I was browsing on Google for something else,
Nonetheless I am here now and would just like to say thank you for a marvelous
post and a all round entertaining blog (I also love the theme/design), I don’t have time to go through it all at the minute
but I have saved it and also added your RSS feeds, so when I have
time I will be back to read much more, Please do keep up the awesome jo.
#23 photo 2020-09-17 20:02
Greetings from California! I'm bored to tears at work so I decided to browse your site on my iphone during
lunch break. I love the information you provide here
and can't wait to take a look when I get home. I'm surprised at how
quick your blog loaded on my mobile .. I'm not even using
WIFI, just 3G .. Anyhow, superb blog!
#22 skaładanie komputera 2020-09-16 04:13
What's up, yes this piece of writing is genuinely good and I have learned lot of things from it concerning blogging.
thanks.
#21 lifestyle 2020-09-15 17:26
If you wish for to increase your knowledge
only keep visiting this site and be updated with the latest gossip posted here.
#20 minimalizm 2020-09-13 14:02
You could certainly see your expertise in the article you write.
The arena hopes for more passionate writers such as you who aren't afraid to
mention how they believe. Always follow your heart.

Add comment

Security code
Refresh